}

Power-Pumping | Für mehr Muttermilch

Power-Pumping für mehr Muttermilch

Es gibt die Still-Situationen, die ein Abpumpen von Muttermilch notwendig machen. Kann Dein Baby nicht an Deiner Brust stillen, benötigst Du Möglichkeiten, an die wertvolle Muttermilch zu gelangen. In den ersten 1-2 Tagen kannst Du das Kolostrum von Hand gewinnen, bevor Du mit einer elektrischen Milchpumpe einsteigst. So hast Du auch ein optimales Training der Brustmassage absolviert, welche Du möglichst auch vor jedem Abpumpen mit der Milchpumpe durchführen solltest. Auf diese Weise schüttest Du mehr von dem wichtigen Hormon Oxytocin aus, kannst den Milchspendereflex leichter auslösen, den Fettgehalt in Deiner Muttermilch erhöhen und es wird sich positiv auf die ersten Stillversuche mit Deinem Baby an der Brust auswirken.

Warum dann Power?

Du wirst sicher schnell in ein gewohntes, zeitlich festgelegtes Abpumpschema gelangen, was sich anfangs auch noch gut anfühlt, aber im weiteren Alltag eventuell nicht praktikabel erscheint. Wenn Du Dir dann noch vorstellst, dass kein Baby nach Plan an der Brust stillen würde, Wachstumsschübe hat, am Abend häufiger stillt, wird Dir schnell auffallen, dass das Abpumpen mit einer Milchpumpe nicht dem natürlichen Geschehen entsprechen kann. Aufgrund der Informationen, die Deine Brust beim Stillen durch Dein Baby erhält, wird die benötigte Muttermilchmenge immer zur Verfügung gestellt. Das Power-Pumping bietet Dir die Möglichkeit, den Alltag flexibler zu gestalten und Deine Muttermilchmenge anzuschieben.

Wie funktioniert das Power-Pumping?

Vor dem Abpumpen führst Du die sanfte Brustmassage durch, die Dir schon aus der Muttermilchgewinnung von handbekannt ist. Dann pumpst Du mit einem Doppelpumpset (beide Brüste gleichzeitig) für 5 Minuten ab, legst eine 5-minütige Pause für Trinken, Entspannen, Snack o.ä. ein. Dann wiederholst Du die kurze Brustmassage, pumpst 5 Minuten ab und pausierst erneut, um das ganze dann noch ein Drittes Mal durchzuführen. Du wirst ca. 15- 20 Minuten für die Durchführung benötigen.

Folgende Variante hilft Dir, die Muttermilchmenge effektiv zu steigern, da sie ähnlich konzipiert ist, wie das abendliche Clusterfeeding Deines Babys. Du kannst diese Methode 1-2 Mal täglich anwenden. Zuallererst führst Du die Brustmassage durch und pumpst dann mit dem Doppelpumpset für 10-12 Minuten ab. Dann legst Du eine ebenso lange Pause für Essen, Trinken, Zähneputzen o.ä. ein, um das gesamte Prozedere ein zweites und drittes Mal zu wiederholen. Hierfür wirst Du insgesamt 1 Stunde benötigen.

So wirst Du zur Power-Mama!

Das Abpumpen von Muttermilch sollte möglichst nur solange durchgeführt werden, wie Dein Baby wirklich noch nicht in der Lage ist, zu stillen. Während dieser Phase sollte der Haut-zu-Hautkontakt mit Deinem Baby unbedingt ermöglicht werden und auch Stillversuche, ohne Erwartungsdruck. Suche die für Dich geeigneten Varianten des Abpumpens, um Dich auch in diesem besonderen Alltag wohlfühlen zu können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.